All Articles

Zum neuen Gasanbieter - sinnvoll oder nicht?

Wann macht der Wechsel zu einem neuen Gasanbieter Sinn?

Es gibt Rechnungen, die werden über Jahre immer wieder gezahlt und weil diese mit schöner Regelmäßigkeit abgebucht werden, vergessen viele Haushalte diese kritisch zu hinterfragen. Gemeint ist die monatliche Abbuchung für den Gasanbieter! Traditionell sind noch viele Haushalte bei ihrem regionalen Versorger, teils weil sie glauben so sei die Versorgungssicherheit jederzeit gewährleistet und teils aber auch aus Bequemlichkeit. Dabei kann der Wechsel zu einem anderen Anbieter schnell zu spürbaren Entlastungen führen.

Den Gasanbieter wechseln – so geht’s einfach

Für einen Wechsel des Anbieters werden nicht viele Informationen benötigt. Ein Blick in die letzte Jahresabrechnung zeigt die Kosten, die in den Regel in einen Grundpreis und einen Arbeitspreis unterteilt sind. Dort ist auch der letzte Jahresverbrauch erkennbar. Auf einem der bekannten Internetportale lässt sich nunmehr mit diesen Angaben problemlos ein Preisvergleich durchführen. Innerhalb kürzester Zeit werden dem Verbraucher jetzt eine Reihe von Gastarifen angezeigt. Wer möchte, der kann dabei auch nach regionalen Anbietern unterscheiden, grundsätzlich ist es aber nicht notwendig, dass das Gas auch von einem regionalen Anbieter geliefert wird.

Bei den Tarifen genauer hinschauen.

Gasproduktion auf dem LandWer den Gasanbieter wechseln will, der sollte auf ein paar Kleinigkeiten achten. So locken eine Reihe von Anbietern mit besonders hohen Einmalboni, die den Gaspreis natürlich niedriger erscheinen lassen. Nach Abzug des Bonus sind die Kosten allerdings dann in den Folgejahren deutlich höher und der auf den ersten Blick so günstige Tarif ist dann umso teurer. Gute Vergleichsportale bieten dabei die Möglichkeit Einmalboni bei der Suche auszuschließen ...

So funktioniert der Kreditvergleich

In Zeiten des niedrigen Leitzinses der EZB, spielt man gerne mit dem Gedanken einen Kredit aufzunehmen. Doch wie vergleicht man verschieden Angebote, worauf gilt es zu achten und wie beantragt man letztendlich einen Kredit über das Internet?

Kreditvergleich

Geld infolge des KreditvergleichsGlücklicherweise müssen Sie nicht erst die verschiedenen Angebote zusammentragen, um sie später vergleichen zu können. Diese Arbeit nehmen Ihnen Vergleichsportale im Internet ab. Hier können Sie sich ganz leicht einen Überblick über die Angebote der Kreditinstitute verschaffen. Dennoch gibt es einige Punkte, die Sie neben Laufzeit, Zinsen und monatlicher Rate beachten sollte. Als erster Punkte ist der effektive Jahreszins zu nennen. Dieser beschreibt jährlich anfallende Kosten, welche sich auf die Höhe des Kredites beziehen. Je nach Höhe des effektiven Jahreszinses können hier nicht unerhebliche Kosten auf den Kreditnehmer zukommen. Des Weiteren sollten Sie dringend vor Abschluss des Vertrages überprüfen, welche zusätzlichen Gebühren das Kreditinstitut erhebt. Zum einen erheben viele Banken eine Service- und Bearbeitungsgebühr. Zum anderen besteht auch teilweise die Gefahr, dass Sie zu weiteren Sonderzahlungen verpflichtet sind, falls Sie mal eine Rate nicht rechtzeitig zahlen konnten. Wie Sie also sehen sind die niedrigsten Zinsen nicht immer zwingend mit dem besten Angebot verbunden. Ein Kreditvergleich ist in jedem Fall zu empfehlen.

Kredite über das Internet

Kredite über das Internet bietet sich aufgrund eines sehr unkomplizierten Ablaufen an. Gerade Interessenten eines Studentenkredites kommen ganz bequem über das Internet an den gewünschten Kredit. Haben Sie sich für ein Format eines Kreditinstitut entschieden (z.B. Diba Kredit), so können Sie auf der Internetseite der Bank ...

Heizöl - das sollten Sie beachten und wissen

Besonders wenn Du dir den Traum vom Eigenheim erfüllt hast, stellst Du dir bestimmt die Frage ob sich eine Heizöl-Versorgung für dich lohnen würde. Schließlich kann Heizöl gerade im Winter dein Haus ideal warmhalten. Dennoch solltest Du vor dem Kauf des Brennmittels einige Punkte beachten. Diese möchte dir classixfestival.de nun genauer vorstellen:

Du bist verantwortlich für deine Heizöl-Versorgung

Wenn Du dich für eine Heizöl-Versorgung interessieren solltest, musst Du bedenken, dass Du selbst für den Nachschub des Brennmittels verantwortlich bist. Wenn also das Heizöl aufgebraucht ist, musst Du es selbst neu beschaffen und wieder in die vorgesehenen Behälter einfüllen. Demnach solltest Du bei dem Kauf des Mittels in jedem Fall auch ein Schadstoff-Armes Produkt setzen. Für die Nutzung privater Haushalte hat der Markt hierfür extra ein schwefelarmes Heizöl entwickelt. Zudem sind diese für eine private Nutzung in den Klassen leicht und extra leicht verfügbar. Diese Klassen solltest Du auch in jedem Fall nutzen, da diese weniger Rückstande bei der Verbrennung hinterlassen.

Nutze die Hilfe der Versorger und Anbieter

Gut ist bei der Heizöl-Versorgung auch, dass es schon viele Anbieter gibt, bei denen Du dein Heizöl in großen Mengen direkt nach Hause liefern lassen kannst. Dennoch solltest Du die verschiedenen Konditionen der einzelnen Anbieter immer durch einen Online Heizöl Vergleich mit einander vergleichen. So siehst Du nicht nur auf einem Blick, welcher Anbieter den besten Preis hat, sondern kannst auch die Bewertungen bisheriger Kunden in deine Entscheidung miteinbeziehen.

Heizöl-Preis ist stark abhängig vom gängigen globalen Ölpreisindex

Da der Heizöl-Preis stark von ...

Gas - das sollten Sie beachten und wissen

Auch wenn Du auf der Suche bist, nach einem geeigneten Gas-Anbieter, kannst Du im Internet sehr schnell fündig werden. Denn auch hier präsentieren sich die jeweiligen Anbieter mit ihren Gas-Tarifen ausführlich auf dem Markt. Wenn Du bei Portalen, wie verivox.de auch einen Online Gasanbieter Vergleich schon im Vorfeld durchführst, kannst Du dir einige Einsparungen sichern. Weitere Informationen zum Thema möchte dir classixfestival.de einmal nachfolgend vorstellen:

Tarif-Optionen finden und vergleichen

Im Prinzip haben die meisten Gas-Anbieter viele Tarif-Optionen zu bieten. So kannst Du bei einem Anbieter nicht nur dein Gas beziehen, sondern auch deinen Strom. Diese Kombi-Pakete sind in den meisten Fällen natürlich auch günstiger. Dennoch solltest Du mit einem gezielten Online Vergleich prüfen, ob es bei deinem gewählten Anbieter auch wirklich an dem ist. Denn manchmal wäre eine Buchung einer einzelnen Leistung günstiger als ein Komplett-Paket. Wer sich hier Zeit lässt und die Suche organisiert und strukturiert angeht, kann sich sehr viel Ärger ersparen.

Jeder Anbieter bietet das richtige Paket

Generell kannst Du aber, wenn Du dein Eigenheim mit Gas versorgen möchtest jeden Anbieter wählen. Dies sieht aber anders aus, wenn Du in einer Mietwohnung wohnst. Denn hier läuft die Gas-Versorgung bei älteren Objekten oft noch über den Vermieter. Wenn Du also deinen Gas-Anbieter wechseln möchtest, solltest Du deinen Vermieter um Erlaubnis bitten und ihm die jeweiligen Vorzüge erläutern. Wenn Du aber dein Gas zusammen mit Strom beziehst, ist oft der Vermieter nicht mehr involviert. Hier kannst Du den Anbieter also auch jederzeit wechseln. Schau also am besten ...

Strom - das sollten Sie beachten und wissen

Eine lückenlose und optimale Strom-Versorgung begegnet dir schon im Alltag. Ob im Bahnhof, in Geschäften, in der eigenen Wohnung oder aber auch auf Arbeit. Überall bekommst Du zu jeder Zeit durch das Betätigen des Lichtschalters Licht. Auch der Computer zuhause läuft im Grunde nur über ein Akku-Gerät, welches über Strom betreiben wurde. Überall wird demzufolge also eine zuverlässige Stromleistung benötigt. Und hierfür stehen dir verschiedene Stromanbieter auf dem Markt zur Verfügung. Angefangen von Stromkonzern-Riesen wie Vattenfall oder Eon bis hin zu kleineren Versorgungswerken in deiner Region. Du kannst eine Vielzahl an unterschiedlichen Stromtarifen und Leistungen nutzen. Damit Du dich in diesem Dschungel aber auch wirklich optimal zurechtfinden kannst, möchte dir classixfestival.de einige wichtige Tipps geben.

Zuerst Informationen einholen

Damit Du nicht zu viel für deinen Strom im heimischen Umfeld bezahlst, solltest Du zunächst einmal einige Informationen einholen. Denn es gibt auf dem Markt schon spezifische Tarife, mit denen Du deine Gas- und auch Stromversorgung optimal abdecken kannst. Denn die meisten Anbieter bieten nämlich auch beide Leistungen kombiniert zu einem besonders ansprechenden Preis an. Am besten holst Du dir also Informationen zu lohnenden Anbietern über verschiedene Vergleichsportale im Internet ein. Diese können dir nicht nur einen geeigneten Anbieter aufzeigen, sondern dir auch noch weitere tolle Tipps liefern. Besonders tarifplus24.de ist ein gutes Vergleichsportal, bei denen Du schnell und einfach sehen kannst, ob Du von einem Wechsel profitieren würdest.

Kundenbewertungen suchen und analysieren

Außerdem kannst Du bei den Portalen auch die verschiedenen Kundenbewertungen zu den einzelnen Tarifen und Anbietern einsehen ...