SIM-Karte für Vertrag oder PrepaidAlle Jahre wieder braucht man ein neues Handy, da das bisherige zu langsam geworden ist oder einfach nur veraltet. Wenn man dann schon dabei ist, kann man auch gleich den Anbieter wechseln und einen Vertrag mit besseren Konditionen suchen. Unter Umständen kann aber auch ein Prepaid Vertrag die bessere Alternative sein. Welcher Vertrag zu einem besser passt, hängt von den persönlichen Vorlieben und Ansprüche ab. Die Vor- und Nachteile eines Handytarif gibt es hier.

Vielleicht noch ein Handy dazu?

Bei Zeitverträgen gibt es häufig die Möglichkeit ein Handy dazu zu bekommen. Auf die Weise können Kunden in der Regel alle zwei Jahre das neueste Smartphone in den Händen halten. Zwar werden in dem Fall mit winzigen Zuzahlungen von 1€ geworben, der Preis des Smartphones wird dann normalerweise in der monatlichen Abrechnung mitgerechnet. Ob sich so ein Vertrag letztendlich lohnt, hängt von den Konditionen des Vertrages ab. Unter Umständen kann auf die Weise ein sehr günstiges Smartphone drin sein.

Oder doch nur ein Vertrag?

Handys und Smartphones altern heutzutage nicht mehr so schnell wie Anfang der Nuller Jahre. Ist man also mit seinem Smartphone zufrieden kann auch ein ganz normaler Vertragswechsel in Frage kommen. Also ein neuer Vertrag, bei dem kein neues Smartphone mitgeliefert wird. Die monatlichen Kosten sinken, da das Smartphone nicht mehr abbezahlt werden muss und nur noch die reine Telekommunikationsleistung berechnet wird. Man sollte aber beachten, dass das alte Smartphone in der Regel eine Sim-Lock hat. Diese kann erst nach zwei Jahren freigeschaltet werden und erst dann kann das Handy mit einer anderen Sim-Karte genutzt werden. Vergleichen lohnt sich und oftmals findet man bei der Konkurrenz nach Vertragsende einen deutlich besseren Vertrag.

Wenn das Handy nur wenig genutzt wird

Selten genutztes HandyPrepaidtarife haben den Vorteil, dass nur das bezahlt wird, was auch genutzt wurde. Man lädt sein Handy mit einem Gedbetrag auf, der aufgebraucht werden kann. Man hat also die volle Kostenkontrolle. Gerade für Leute, die das Smartphone wenig nutzen oder für das Smartphone der Kinder ist die Form des Vertrages am besten geeignet. Ist das Geld einmal aufgebraucht, kann zwar nicht mehr telefoniert werden, jedoch weiterhin angerufen werden. Man bleibt also Erreichbar ohne die Verpflichtung von Gebühren.

Es lohnt sich die aktuellen Prepaid Handytarife zu vergleichen. Auch hier gibt es teilweise große Schwankungen in Umfang und Kosten der einzelnen Tarife.